* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



FoermchendiebDer FoermchdiebCounter

* Themen
     Sandkasten
     Burgen bauen
     Vom Wind verweht
     Mein Förmchen
     Sandkuchen
     Spielkameradin

* mehr
     Hinweis zu Links
     Blogg'n Roll
     Hermannslauf
     Bilder

* Links
     Papilio
     Kopfschüttel
     Pirates of Love
     Polizeiblog


Locations of visitors to this page







Nix los im Staate Dänemark

Wenn ich mir so angucke was in letzter Zeit in mein Blogg geschrieben wurde von mir, wenn ich so dran denke, was in meinem Kopf an Ideen liegen (n?mlich keine) um sie auf Papier bzw. in die Tastatur zu hacken, dann f?llt mir nur eins ein:

Irgendwie ist alles mau.

Es fehlt einfach an Ideen, an Themen ?ber die man schreiben, l?stern, kritisieren kann. Wor?ber l?sst es sich aufregen? Oder ist mein Leben im Moment einfach zu normal, zu langweilig geworden? Ich glaub Letzteres l?sst sich nicht ganz leugnen, das Leben ist auf eine Art in gewisser Weise langweilig geworden, aber so ist das nun mal mit Mitte 30, da ?berlegt man nicht mehr ab Mittwoch, was am Wochenende abgeht, wo man hinf?hrt, wen man anruft um die Welt zu erobern oder einfach nur in welcher Kneipe oder Disko oder Feier man am Wochenende "abh?ngt". Die Zeiten sind vorbei, das Telefon bleibt stumm und man ist froh, wenn man Samstag abend die Beine hochlegen kann weil man ja sowieso weiss, das bald der Zeitpunkt kommt, an dem man m?de wird. Bequem ist man sowieso schon, das ?ndert sich nicht zwischen aufstehen und ins Bett gehen.
So ist es halt doch irgendwie langweilig, aber ich glaub das l?sst sich a) nicht ?ndern und b) ist das jetzt auch kein Grund warum es hier im Blogg so leise geworden ist.
Vor zwei Wochen, als wir in Karlsruhe waren, haben wir es noch so altklug "jeder hat sein P?ckchen zu tragen" genannt. Jeder ist mit sich selber besch?ftigt, jeder hat auf seine Art seine Probleme, sei es gesundheitlich, psychisch oder physisch, Probleme mit PCs, dem/der PartnerIn, der Arbeit oder was auch immer. W?re aber das nicht gerade ein Grund etwas ins Tagebuch zu schreiben? In gewisser Weise schon, wenn es ein neues Problem ist, aber nicht wenn es schon seit l?ngerer Zeit besteht das Problem, wenn man vielleicht x-fach dar?ber geschrieben hat und einfach in einer Sackgasse ist und/oder man merkt, dass "die Anderen" das Thema nicht verstehen wollen oder nicht k?nnen.
Oder ist es ein Formtief, durch das man einfach muss!? So wie ein Schweinsteiger, der gerade ziemlich ungl?cklich Fussball spielt, oder ein Michael Schumacher, der nach all den Erfolgen pl?tzlich nur noch hinterherf?hrt, oder ein Politiker, der trotz gleicher Politik nicht mehr gew?hlt wird.......
Ich glaub es ist im Moment einfach ein St?ck Langeweile eingekehrt, der Kopf ist nicht mehr frei, hat keine neuen Ideen. Es fehlt eine Frische. Was aber tun damit man wieder auf neue Ideen kommt? Hinzu kommt ja auch, dass ein "erfolgreicher, lebendiger" Blogg davon lebt, dass andere Blogger gerne auf die Seite kommen und hier kommentieren. Und wenn sie nichts zu kommentieren haben, dann bleiben sie mit der Zeit auch weg. Also ist auf der einen Seite ein regelm?ssig gef?llter Blogg wichtig, auf der anderen Seite ist man aber auch "gezwungen" auf den anderen Seiten zu kommentieren, pr?sent zu sein. Also es ist jetzt nicht wirklich ein Zwang im herrk?mmlichen Sinne, vielleicht mehr eine Sache der H?flichkeit, schliesslich besteht das ganze Leben aus "nehmen und geben". Nat?rlich auch Interesse, das will ich nicht verschweigen.
Mit der Zeit lernt man auch immer mehr Bloggs kennen und so konzentriert man sich nicht mehr auf eine Handvoll Bloggs, sondern klickt mal hier, mal da, so das in gleicher Zeit mehr Bloggs angeschaut werden. Quantit?t statt Qualit?t. Und so verh?lt es sich wie mit der BILD - nur noch ?berschriften werden gelesen, mal eben noch einen Teil des Textes, aber selten der ganze Text, wenn nicht in den ersten Sekunden "der Funke ?berspringt".
Naja, vielleicht wirds in ein paar Tagen wieder besser. Wenn ich mir das oben geschriebene ansehe, dann weiss ich auch wo es im Moment auch dran hakt: An der Fl?ssigkeit des Textes. Alles ist St?ckwerk, es wirkt holperig und zusammengeschustert. Muss mal wieder eine Phase erwischen wo es besser von Hand in die Tastatur fliesst.
10.10.05 08:42
 


Werbung


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Saraphina / Website (10.10.05 22:01)
Interessante Gedankengänge... Übrigens glaube ich, Du hast den Beruf verfehlt. Täte das Schriftstellerische Dich nicht auch geistig befriedigen?


Foermchendieb / Website (11.10.05 09:51)
Als ich den Text geschrieben habe da habe ich noch gedacht: Boah, was für ein Chaos, was für ein aneinanderhängen von irgendwelchen Sätzen die teilweise nicht miteinander im Zusammenhang stehen und wo alles nur Stückwerk ist.
In Deutsch stand ich immer 4-5 in der Schule. Nein, ich denke dass das Schriftliche mir überhaupt nicht liegt.


Saraphina / Website (11.10.05 09:55)
Ach... was ist schon ein vorgefertigtes Schulschema gegen einen kreativen Satzjongleur... Weiter so..


Ehemann / Website (11.10.05 16:53)
Hallo Foermchendieb.

Ich kann Deine Erfahrung nicht nachvollziehen. Auch kenne ich mittlerweile wesentlich mehr Blogs als noch zu Anfang meiner Blogger-Zeit, aber trotzdem verwende ich nicht mehr Zeit zum lesen bzw. lese mehr. Ich habe ein knappes dutzend die ich versuche täglich zu lesen. Klappt aber nur wenn ich im Büro bin. Wenn ich krank geschrieben bin, wie derzeit seit fast zwei Wochen, klappt das irgendwie nie?!


Foermchendieb / Website (12.10.05 07:33)
Hmmm ja. Die Betonung bei meinem Blogg sollte auch mehr auf dem "es ist nichts los und alle sind verstreut" liegen anstatt auf dem "man muss mehr Zeit verbringen um Bloggs zu lesen".
Habe das da oben ja auch versucht auszudrücken, das es manchmal ein Unterschied ist zwischen dem was man im Kopf hat und dem was letztendlich in die Tatstatur eingegeben wird.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung