* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



FoermchendiebDer FoermchdiebCounter

* Themen
     Sandkasten
     Burgen bauen
     Vom Wind verweht
     Mein Förmchen
     Sandkuchen
     Spielkameradin

* mehr
     Hinweis zu Links
     Blogg'n Roll
     Hermannslauf
     Bilder

* Links
     Papilio
     Kopfschüttel
     Pirates of Love
     Polizeiblog


Locations of visitors to this page







Fluch der Karibik 2 (Kino)

Photobucket - Video and Image Hosting

Nach dem wunderbaren Teil 1, den ich mehr als gelungen finde, war die Vorfreude recht groß auf den zweiten Teil dieses Piratenfilms. Nachdem gestern nämlich die erst anvisierte Varieteshow buchstäblich ins Wasser fiel, war der Weg endlich frei für Captain Jack Sparrow, bevor er sicherlich bald aus den Kinos verschwindet.

Eine kurze Handlungsbeschreibung dieses Films fällt mir etwas schwer, da ich immer leicht durcheinander komme, wenn viele neue Namen, viele neue Gesichter auftauchen und teilweise Bezug auf etwas genommen wird, was entweder vor drei Jahren im ersten Teil vorkam oder eine halbe Stunde vorher im Film. Ich hab mich gleich mehrmals gefragt wie der und der plötzlich dahin kamen und wer dies oder jener nochmal war. Im Grunde musste man das alles auch nicht unbedingt wissen, es reichte einfach Platz zu nehmen um sich von Säbelrasseln, Explosionen, neuen Kreaturen in Meerestiergestalten und all den weiteren Spezialeffekten wunderbar unterhalten zu lassen. Und doch, irgendwie wurd ich das Gefühl nicht los, daß dieser Film ohne den ersten Teil nie so erfolgreich geworden wäre. Wie ich es schon in einer Filmkritik las, irgendwie war da nix neues im Film, der leicht tuntige Jack Sparrow, der immer heldenhafte Will Turner und die schöne Elizabeth Swann, alles war so wie im ersten Teil und man wurde von nichts überrascht.
Auch die Musik, sie war im Grunde wie im ersten Teil. Zwar irgendwie gut, aber doch...nichts neues. Und das gehört einfach dazu, damit der zweite Teil nicht zu einem warmen Aufguß gerät.

Nach zweieinhalb Stunden war der Film aus und uns tat schon ganz schön der Hintern weh. Das Stehauffrauchen hatte auch schon mehrmals auf die Uhr geguckt und ein bisschen hatte man das Gefühl erlöst zu sein. Nicht daß der Film schlecht war, es ist nur so, dass man ihn, anders als seinen Vorgänger, danach nicht dauernd wieder und wieder ansehen möchte.
6.9.06 10:48
 


Werbung


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Duennbrettbohrer / Website (6.9.06 12:34)
Empfiehlst Du den Film denn? Ich fand den ersten Teil auch Klasse, bin mir aber beim zweiten noch immer unschlüssig...


Foermchendieb / Website (6.9.06 12:56)
Wenn du es schaffst den ersten Teil aus den Kopf zu verbannen...
So richtig schlüssig bin ich mir nicht, ob ich ihn empfehlen soll oder nicht. Es ist kein "muss man gesehen haben"-Film. Er ist jetzt aber auch nicht so schlecht, daß man ihn nicht gucken kann und aus dem Kino geht und daß Gefühl hat daß man sich den Eintritt besser hätte sparen können.
Guck ihn dir an, zumal es ja noch den 3. Teil geben wird. Außerdem kommen solche Filme auf einer großen Leinwand gut. Schnulzen oder Lustiges reichen auch auf DVD aus.


Stehauffrauchen (6.9.06 13:11)
Ich fand ihn soweit auch ganz nett und lustig aber mir wurde es nach 1,5 Std auch einfach zu lang! Habe da kein Sitzfleisch und Ausdauer!


Ute (6.9.06 16:25)
Ich fand ihn eigentlich ganz gut. Nicht so gut wie den ersten. Aber zumindest in englischer Verfassung gibt es schon noch recht gute Lacher. Vielleicht in englisch anschauen?


Lebefrau / Website (6.9.06 20:45)
Also ich schließe mich dem Pfläu--ääähhh Foermchendieb an. Mir ging es ähnlich. Ich weiss immer noch nicht so Recht, was ich von dem FIlm halten soll. EIns kann ich in jedem Fall sagen: Schlecht war er nicht.
Aber ob man ihn empfehlen kann? *grübel*
hm.... ...ja ich denke schon.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung